Mittwoch, 18.10.2017

- Home
- Aktuelles/Termine
- Historie des MAN 630L2
- Technische Daten
- Historische Unterlagen
- Vielstoffmotor
- Differentialsperre
- Prototypen
- Vorgänger ML 4500
- Weiterentw. Typ 670
- Varianten
- Kranwagen
- Typen Baureihe 630
- Lizenzbauten
- Persönlicher 630-Virus

- Rollendes Museum
der IG MAN 630

- Sonntagsfahrverbot

- Befreiung von der
dt. Autobahnmaut

- Fahrtenschreiber

- Aktiv in Afrika
- Belgische Armee
- Blumhardt -
  "Schmetterlingskoffer"

- BW-Depot Glinde
- BwSFG Leipheim
- Camp Int. des Jeunesse
- Carneval-Club
- Commandopionieren
- Ende
- Fahrerhausumbau
- Fahrschule
- Feuerwehr
- Feuerwehr Höxter
- Feldafing 1977
- Französische Armee
- FSA 70 beim JaBoG 32
- Grafenwöhr historisch
- Heeresübung
  Kecker Spatz

- Historische
- Jubiläum 20 J. NATO
- KrKw GR
- L2AE-Cabrio
- LW-Museum Gatow
- MAN 630 in Australien
- MAN 630 in Brasilien
- MAN 630 im Kosovo
- MAN 630 in Nigeria
- MAN 630 in Paraguay
- MAN 630 in USA
- Manöverschäden
- Maßstabsmodelle
- Militärfotos
- On the Road
- OG Norbert W.
- Produktion MAN 630
- Reforger 1990
- Restore Hope Somalia
- Rettungsdienste
- Schönster Eigenbau
- Segelflug-Startwinden
- Service LKW
- THW
- TMLD
- Türkische Armee
- Uganda
- Zivilfotos
- Winterimpressionen

- Videos

- Bestellnr. und Preise f.
Filter, Dichtg. u Keilrie.

- TDv2320-011.de
- Verkauf - TDv Originale

- IG Mitglieder
- Nato-Anhängekupplung
- Poloshirt mit Logo
- DVD und Aufkleber
- Links
- Gästebuch
- Forum
- Impressum
- Kontakt

Differentialsperre
Wie wir von dem Werkstattmeister, Herrn Alois Mayer, der in den 1960er Jahren fuer die Produktion von MAN 630 zustaendig war, erfahren konnten, wurde die Differentialsperre nur bei MAN 630 L2AE verbaut, die an die Belgische Armee geliefert wurden. Die Bundeswehr hat den Einbau zwar geprueft, die Realisierung aber verworfen, da man Angst hatte, die Wehrpflichtigen was LKW betrifft weitestgehend unerfahrenen Fahrer, koennten vergessen, nach Gelaendefahrten, die Differentialsperre wieder herauszunehmen. Die Angst vor Schaeden an den Fahrzeugen war groesser, als der aus militaerischer Sicht äusserst sinnvolle Einbau einer Differentialsperre bei einem LKW dieser Gewichtsklasse. Bei der Belgischen Armee wurde, um genanntes Problem in den Griff zu bekommen, eine rote Warnleuchte im Armaturenbrett eingebaut und später noch ein Summer nachgeruestet. Wer also im Besitz eines solchen L2AE der Belgischen Armee mit Differentialsperre ist, darf sich gluecklich schaetzen, damit ist der MAN 630 im Gelaende nicht zu schlagen.