Montag, 11.12.2017

- Home
- Aktuelles/Termine
- Historie des MAN 630L2
- Technische Daten
- Historische Unterlagen
- Vielstoffmotor
- Differentialsperre
- Prototypen
- Vorgänger ML 4500
- Weiterentw. Typ 670
- Varianten
- Kranwagen
- Typen Baureihe 630
- Lizenzbauten
- Persönlicher 630-Virus

- Rollendes Museum
der IG MAN 630

- Sonntagsfahrverbot

- Befreiung von der
dt. Autobahnmaut

- Fahrtenschreiber

- Aktiv in Afrika
- Belgische Armee
- Blumhardt -
  "Schmetterlingskoffer"

- BW-Depot Glinde
- BwSFG Leipheim
- Camp Int. des Jeunesse
- Carneval-Club
- Commandopionieren
- Ende
- Fahrerhausumbau
- Fahrschule
- Feuerwehr
- Feuerwehr Höxter
- Feldafing 1977
- Französische Armee
- FSA 70 beim JaBoG 32
- Grafenwöhr historisch
- Heeresübung
  Kecker Spatz

- Historische
- Jubiläum 20 J. NATO
- KrKw GR
- L2AE-Cabrio
- LW-Museum Gatow
- MAN 630 in Australien
- MAN 630 in Brasilien
- MAN 630 im Kosovo
- MAN 630 in Nigeria
- MAN 630 in Paraguay
- MAN 630 in USA
- Manöverschäden
- Maßstabsmodelle
- Militärfotos
- On the Road
- OG Norbert W.
- Produktion MAN 630
- Reforger 1990
- Restore Hope Somalia
- Rettungsdienste
- Schönster Eigenbau
- Segelflug-Startwinden
- Service LKW
- THW
- TMLD
- Türkische Armee
- Uganda
- Zivilfotos
- Winterimpressionen

- Videos

- Bestellnr. und Preise f.
Filter, Dichtg. u Keilrie.

- TDv2320-011.de
- Verkauf - TDv Originale

- IG Mitglieder
- Nato-Anhängekupplung
- Poloshirt mit Logo
- DVD und Aufkleber
- Links
- Gästebuch
- Forum
- Impressum
- Kontakt

Maßstabsmodelle

Hallo, ich will kurz die Geschichte und ein paar Eckdaten des Modells erzählen.

Mein Vater war lange Zeit Soldat und hat uns als Butschis am Wochenende häufiger mal mit in die Kaserne genommen, da gabs einen schönen MAN 630 Pritsche, Einzelrad und Winde, der hatte mich schon immer fasziniert. Von 2002 bis 2005 nannte ich mit ein paar Freunden ein U 404S unseren eigenen. Den hatten wir hier oben bei uns bei einem Schrotthändler der wohl ein Los bei der VEBEG erstanden hatte, gefunden. Mit Funkkoffer. Wir haben den zum laufen gebracht und mit reichlich Ersatzteilen mitgenommen. Damit waren wir im Jahr 2004 in den südlichen polnischen Waldkarpaten als Begleitfahrzeug für ein Geländewagenclub aus Hamburg. Was für ein Abenteuer! 3 Wochen Wildnis pur.

Modellbau betreibe ich schon lange, Flugzeuge, Hubschrauber, Panzer und so weiter.

Der MAN wurde als Herpa Modell in 1:87 gekauft um Maße abzunehmen, gibt hier und da ein paar „Toleranzen“! Der große Maßstab 1:8 hat es mir angetan. Es gibt wenige Fa. Die für den Maßstab Komponenten herstellen und leider dementsprechend teuer ist es. Aber in dem Maßstab hat man was zu fassen. Gesamtlänge über Pritsche und Stoßfänger knapp 1,03 Meter, Breite ca. 32 cm. Also schon ein Brocken, wie in Echt eben!! Aluprofile aus dem Baumarkt, Kanten abgerundet, Tank aus einer Holzschatulle, Kanister aus Resin, Stoßfänger vorne aus Aluprofil in Rahmenstärke gebaut. Die Winde ist funktionsbereit, ein umgebautes Servo steckt unter der Trommel. Fahrerhaus ist Gott sei Dank einigermaßen leicht zu bauen, allerdings ist die Haube eine Herausforderung, verbaut wurde 3 und 4mm Polystyrol. Die Sitze wurden mit dem Leder von Schlüssel-Etui Taschen gefertigt, Armaturentafel muss noch eingebaut werden, Raddurchmesser ist 160 mm. Achsen sind Außenplanetenachsen, Felgen Einzelanfertigung, bzw. Nachbearbeitung mit ausdrehen der Felgen für die AP-Getriebe, Innen- Durchmesser angepasst, Felgenhorn gerundet, es werden noch Ventil Nachbildungen angebaut. Blattfederpakete vorn und hinten, ein 12Volt Akkuschrauber Motor mit 2-Gang Planentengetriebe, über ein Servo zu schalten. Verteilergetriebe nachgeschaltet, ganz klar Allradantrieb. Das Auto hat eine Mordskraft, Kind 3 Jahre alt auf Bobbycar gesetzt, mit Seil am Lkw befestigt und los, wohlgemerkt auf dem Rasen, gefahren im ersten Gang, kein Problem, der zieht durch, allerdings hats mir die Hecktraverse krumm gezogen!! Beleuchtung wird über Modul und Fahrregler gesteuert, 2x 6 Volt Bleiakkus zusammen als 12 Volt im Rahmen eingebaut. Bleiakkus deshalb weil mit zu geringen Gewicht ein holpriges unnatürliches Fahrbild den Eindruck schadet, also reine Gewichtsentscheidung! Lenkung übernimmt ein starkes Savöx Servo. Stand des Baus ist- Fahrerhaus noch Details ansetzen, Verdeck aus Stoff erstellen, dann lackieren in RAL 6014 Rahmen hat ein Rohr inliegend bekommen, verklebt, für die Verkabelung der Heckleuchten, selbstgebaute Ausleger aus Messing mit 2-Kammer Rückleuchte, Tarnkreuz im Bau. Beleuchtung wird über SMD-LED realisiert, verdammt schwer zu händeln mit dicken Fingern! Einige Bilder sind auch auf dem Forum für 1:8 Modelle zu finden, hier unter dem Benutzernamen U 404S. Da wir zur Zeit bauen haben sich die Prioritäten leicht!! Verschoben. Ein Bauende ist eigentlich für Ende 2015 angedacht aber…Pritsche ist im entstehen…. Gewicht fahrfertig ca 15-20 Kilo. Ich denke es wird sich auch eher bei 20 Kg einpendeln.

Beste Grüße, C.

Die folgenden gesuperten Modelle im Maßstab 1:87 wurden von Michael Guthörl erstellt.
Die Firma Gollwitzer ist der einzige Anbieter hochwertiger Modelle des MAN 630 L2A und L2AE im Maßstab 1:35 . Die Modelle können über Internet unter www.gollwitzershop.de bestellt werden.
Jan-Steffen Fuhrmann aus Plettenberg (Sauerland) hat das Modell eines L2AE Tankwagens im Maßstag 1:16 komplett im Eigenbau realisiert.
Hier ein THW Modell (copyright G.Stratmann)
Hier ein Modell in ziviler Version (copyright Thomas Schober)
Auch die Pritschenversion L2AE ist als MicroModell realisierbar.
(copyright Klaus Kistenich)
Ein weiterer ziviler Umbau des MAN 630 als MicroModell
(copyright Vollmer)

Nachfolgend sehen Sie einige Modelle des MAN 630 in verschiedenen Maßstäben.

Das beste uns bisher bekannte Modell eines L2AE wurde von Hans aus Augsburg im Maßstab 1:14,5 in 350 arbeitsstunden gebaut. Fragen zum Modell werden via ral-h@web.de gerne beantwortet.

Ein weiteres sehr gutes ferngesteuertes Modell im Maßstab 1:14,5 wurde von Franz Putz gebaut; email Adresse franzputz@chello.at Auch die komplette Beleuchtungsanlage läßt sich über die Fernsteuerung ansteuern, bis hin zur Warnblinkanlage.

Seit kurzem gibt es verstärkt ferngesteuerte MicroModelle des MAN 630 im Maßstab 1:87 auf Basis der H0 Fahrzeuge von ROCO.

Die untenstehenden Fotos bilden Varianten des von ROCO angebotenen Modelles im Maßstab 1:87 ab.

Das Modell eines Drohnenträgers wurde im Maßstab 1:87 auf Basis des ROCO Grundmodelles von Herrn Janck in hervorragender Qualität gefertigt.