Mittwoch, 18.10.2017

- Home
- Aktuelles/Termine
- Historie des MAN 630L2
- Technische Daten
- Historische Unterlagen
- Vielstoffmotor
- Differentialsperre
- Prototypen
- Vorgänger ML 4500
- Weiterentw. Typ 670
- Varianten
- Kranwagen
- Typen Baureihe 630
- Lizenzbauten
- Persönlicher 630-Virus

- Rollendes Museum
der IG MAN 630

- Sonntagsfahrverbot

- Befreiung von der
dt. Autobahnmaut

- Fahrtenschreiber

- Aktiv in Afrika
- Belgische Armee
- Blumhardt -
  "Schmetterlingskoffer"

- BW-Depot Glinde
- BwSFG Leipheim
- Camp Int. des Jeunesse
- Carneval-Club
- Commandopionieren
- Ende
- Fahrerhausumbau
- Fahrschule
- Feuerwehr
- Feuerwehr Höxter
- Feldafing 1977
- Französische Armee
- FSA 70 beim JaBoG 32
- Grafenwöhr historisch
- Heeresübung
  Kecker Spatz

- Historische
- Jubiläum 20 J. NATO
- KrKw GR
- L2AE-Cabrio
- LW-Museum Gatow
- MAN 630 in Australien
- MAN 630 in Brasilien
- MAN 630 im Kosovo
- MAN 630 in Nigeria
- MAN 630 in Paraguay
- MAN 630 in USA
- Manöverschäden
- Maßstabsmodelle
- Militärfotos
- On the Road
- OG Norbert W.
- Produktion MAN 630
- Reforger 1990
- Restore Hope Somalia
- Rettungsdienste
- Schönster Eigenbau
- Segelflug-Startwinden
- Service LKW
- THW
- TMLD
- Türkische Armee
- Uganda
- Zivilfotos
- Winterimpressionen

- Videos

- Bestellnr. und Preise f.
Filter, Dichtg. u Keilrie.

- TDv2320-011.de
- Verkauf - TDv Originale

- IG Mitglieder
- Nato-Anhängekupplung
- Poloshirt mit Logo
- DVD und Aufkleber
- Links
- Gästebuch
- Forum
- Impressum
- Kontakt

Historische Fotos des MAN 630

Im folgenden sehen Sie einige historische Fotos vom MAN 630 L2A / L2AE. Wir sind ständig bemüht diese Sammlung zu vervollständigen. Sollten Sie selbst interessante Fotos im Bestand haben, so können Sie uns diese gern per Mail zusenden.

Unimog 1,5 to und MAN 5 to im Biwackbereich
StaffelFeldwebel Binz beim morgendlichen Kontrollgang
S4 Offz OLt Kreder beim Einstieg in das mot. Geschäftszimmer MAN 630
StffFw Binz vor mot. Geschäftszimmer
Lkw-Urgestein der Bundeswehr: MAN Typ 630 L 2 AE. Hier die erste Version mit einteiliger 4,5m Pritsche und Seilwinde. Das Reserverad war stehend rechts hinter dem Fahrerhaus angebracht.
Intensive Belastungs- und Verwindungsversuche im Gelände
Die enorme Bodenfreiheit, in Verbindung mit großen Reifen, verhalf vor allem dem Typ "630 L 2 AE" (Allrad/Einfachbereifung) zu einer enormen Geländetauglichkeit.
Der Typ L 2 A hatte kleinere Räder und war auf der Hinterachse zwillingsbereift.
Bedingt durch die Art der Bereifung war der L 2 A nicht ganz so geländetauglich wie die Version L 2AE.
FSA 70 Peilsender beim JaboG 41 in Husum

Das Foto mit der L2A Feldküche und den beiden L2AE entstand während eines Biwak-Aufenthaltes der 5. Batterie, Panzerartilleriebataillon 25 Braunschweig im Jahre 1982.